Predigten

Heidrun Moser

Heidrun Moser

Heidrun Moser ist Pfarrerin der Evangelischen Kirchengemeinde Albbruck-Görwihl.

Im Zuge der Gemeindeversammlung 2015 legte unser Kirchengemeinderat seinen Rechenschaftsbericht für die Periode von März 2014 bis März 2015 vor. Diesen Rechenschaftsbericht können Sie im Folgenden nachlesen.

Gnade sei mit Euch und Friede, von Gott, unserem Vater und von unserem Herrn, Jesus Christus! AMEN

TEXT: Matthäus 20,1-16

Liebe Gemeinde,

das ist ein  Ding! Würde sich ein Unternehmer heute so verhalten, das würde Schlagzeilen machen und die gesamte Ordnung in seinem Betrieb zerstören. Wahrscheinlich würden schon am nächsten Tag alle Arbeiter erst um 17.00 Uhr zur Arbeit antreten. Warum auch früher, wenn man hier für eine Stunde Arbeit denselben Lohn bekommt wie sonst für 12 Stunden!

Gnade sei mit Euch und Friede, von Gott, unserem Vater und von unserem Herrn, Jesus Christus! Amen

Text: Johannes 1, 1-5/Johannes 1, 9-14

Liebe Gemeinde,

das Geheimnis von Weihnachten besingt dieser Text. Und eigentlich kann man über Geheimnisse nicht reden, sonst könnte es passieren, dass man sie zerredet, wo sie doch irgendwie ganz heilig sind und unaussprechlich und wunderbar zugleich. Man kann sie nur mit dem Herzen sehen und begreifen, nicht mit dem Verstand.

Mittwoch, 24 Dezember 2014 17:06

Predigt zu Lukas 2, 1-20 an Heiligabend 2014

Gnade sei mit Euch und Friede, von Gott, unserem Vater und von unserem Herrn, Jesus Christus! AMEN

Text: Lukas 2,1-20

Liebe Gemeinde,

wir haben uns eingefunden, hier im Glanz des Christbaums, im Glanz der vielen kleinen Lichter, vor der Krippe , zusammen mit unsern Kindern, die uns die beste Nachricht aller Zeiten vorgespielt und ausgerichtet haben, so wie alle Jahre, nun auch heute wieder! Und das ist der Zauber dieser Geschichte, immer von Neuem, dass wir alle darin vorkommen.

Gnade sei mit Euch und Friede, von Gott, unserem Vater und von unserem Herrn, Jesus Christus! Amen

Text: 2. Petr. 3, 8-13

Liebe Gemeinde,

alles vergeht auf dieser Welt, alles – das Glück, aber auch das Leid. Alles vergeht, das Lachen, aber auch das Weinen. Alles vergeht auf dieser Welt. Unser Leben ist begrenzt und nicht ewig. Diese Erde kann nicht unsere Heimat bleiben. Wir müssen eines Tages davon. Unser Predigttext redet sogar davon, dass Himmel und Erde vergehen und nicht ewig sein werden. Unsere Wissenschaftler sagen dasselbe. Nicht einmal die Sonne wird ewig scheinen. Es kommt der Tag, da ihre Energie erlöschen wird. Himmel und Erde werden vergehen, sagt uns Jesus, aber meine Worte, werden nicht vergehen! Jesu Worte, das sind Worte, mit denen einer leben und sterben kann. Denn, wenn alles vergeht, diese Worte bleiben uns und noch vielmehr, unser Herr bleibt und wir in seiner Hand, auch im Sterben und im Tod.

Am Tag der Deutschen Einheit, am 03.10.2014 feiern wir in Görwihl um 10:00 Uhr einen ökumenischen Gottesdienst zum Gedenken an den Fall der Mauer vor 25 Jahren, am 09. November 1989. Wir begehen diesen denkwürdigen Tag gemeinsam als katholische und evangelische Christen und Staatsbürger.

Sonntag, 17 August 2014 11:17

Predigt zu 1. Petrus 4, 7-11 am 17.08.2014

Gnade sei mit Euch und Friede, von Gott, unserem Vater und von unserem Herrn, Jesus Christus!

AMEN

Text: 1.Petrus 4, 7-11

Liebe Gemeinde,

wenn Sie nicht mehr viel Zeit hätten, wenn das Ende kurz bevor stünde, was würden sie tun wollen? Was wäre ihnen wichtig? Wenn Menschen das gesagt bekommen, dass sie nicht mehr viel Zeit haben, dann verändert das auf jeden Fall ihr Leben komplett. Die Frage stellt sich dann unerbittlich: Was ist wesentlich? Was ist wirklich nötig?

Gnade sei mit Euch und Friede, von Gott, unserem Vater und von unserem Herrn, Jesus Christus! Amen

Text: Genesis 28,10 – 22

Liebe Gemeinde,

eine Gottesbegegnung wird hier erzählt, eine, die wir vielleicht auch gerne so erleben würden. Für Jakob scheint sich in jener Nacht das Geheimnis Gottes ein ganz klein wenig zu lüften! Für einen Moment im Traum ist Gott hörbar, ja sogar sichtbar und seine Herrlichkeit umflutet den schlafenden Jakob, der inmitten einer Steinwüste übernachtet. Das göttliche Licht fließt die Himmelstreppe herab und Gottesboten, - Engel - steigen in diesem Licht die Treppe hinauf und herab. Diese Boten sprechen kein Wort mit Jakob, allein, er sieht sie hinauf und hinab eilen!

Sonntag, 03 August 2014 16:53

Kinderbibelwoche 2014

Die Evangelische Kirchengemeinde Albruck-Göwihl hat auch in diesem Jahr wieder Kinder aller Konfessionen zu drei Kinderbibeltagen eingeladen. Vom 31.07. bis zum 02.08.2014 trafen sich 17 Kinder und neun Mitarbeiter/innen jeweils von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Albbruck. Thema waren in diesem Jahr Geschichten aus dem Neuen Testament, die berichten, wie Jesus mit Fremden umgegangen ist.

Gnade sei mit Euch und Friede, von Gott, unserem Vater und von unserem Herrn, Jesus Christus! AMEN

Text: Deuteronomium 6, 4-9

Liebe Gemeinde,

Höre, Israel! Unser Predigttext ist das Glaubensbekenntnis Israels. Juden nennen es hebräisch einfach: Sche‘ma Jisrael. Wir merken, dass dieser Text dem jüdischen Volk gehört, dass er zu den Schätzen des Judentums gehört und nicht zuerst ein christlicher Text ist. Zu uns spricht er erst über Jesus von Nazareth, der ihn zitiert hat, als ein Schriftgelehrter ihn fragte: Meister, was ist das wichtigste Gebot? Diese Frage beantwortete Jesus mit dem Anfang unseres heutigen Predigttextes:

Du sollst den Herrn deinen Gott liebhaben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und mit aller deiner Kraft!

Und er fügte noch hinzu: Und deinen Mitmenschen wie dich selbst!

Seite 6 von 10

Nächste Termine

  • Konfirmandenunterricht, Gruppe 2Mi. 21 Okt, 2020 (15:15 - 16:30)GruppenTermine vorbehaltlich neuer Corona-Regelungen.
  • Sonntägliche VideoandachtSo. 25 Okt, 2020 (10:30 - 10:45)Gottesdienste Albbruck, Gottesdienste GörwihlVideoandacht zum Abrufen hier.
  • Trauercafé RegenbogenMo. 26 Okt, 2020 (15:00 - 17:00)GruppenDas „Trauercafé Regenbogen“ wird an jedem letzten Montag im Monat um 15:00 Uhr im Pfarrheim Heilig Geist Laufenburg angeboten. Die Teilnahme ist kostenlos und eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Wahrung der Schweigepflicht ist selbstverständlich. ( http://www.trauernetzwerk-hochrhein.de ) Das Team:  Antoinette Berger, Rita Tröndle,  Dorle Hübner,  Watheki Matti.
Zeige vollständigen Kalender

Kontakt Albbruck

  • Adresse: Schulstrasse 9+11 D-79774 Albbruck
  • Tel: +49-(0)7753 5363
  • Fax: +49-(0)7753 979448
  • Email: info@evkg-albbruck.de

Büroöffnungszeiten Albbruck

  • Dienstags 10:00 Uhr - 12:30 Uhr
  • Mittwochs 14:00 - 16:00 Uhr
  • Donnerstags 10:00 - 12:30 Uhr

Adresse Görwihl

    • Adresse: Hauptstrasse 49 D-79733 Görwihl
    • Kein Büro und keine Postannahme in Görwihl

Bankverbindung

    • IBAN: DE02684522900007560709
    • BIC: SKHRDE6WXXX
    • Bankname: Sparkasse Hochrhein

Der aktuelle Gemeindebrief

Newsletter abonnieren

Bitte wählen Sie zunächst aus, welchen Newsletter Sie in Zukunft erhalten möchten.
Aktuelle Seite: Home Predigten Heidrun Moser

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.